E-Mobilität für Recklinghausen

E-Mobilität für Recklinghausen

Beratung & passende Ladelösung.

Startklar – mit meinen Stadtwerken Recklinghausen

Ihr nächstes Auto fährt elektrisch? Oder haben Sie bereits ein E-Fahrzeug? Das gefällt uns, denn wir unterstützen nachhaltige Ideen und Konzepte, die helfen, Recklinghausen klimafreundlicher zu machen. Darum geben wir gern kompetente Starthilfe. Neben der passenden Ladelösung bieten wir Ihnen viele wichtige Informationen rund um E-Mobilität. Plus persönlichen Service.

Aufladen zu Hause

Unsere Ladelösungen machen es Ihnen ganz leicht: ob Wallbox mit Montage, Öko Ladestrom oder Komplettlösung.

Gut informiert

Wir geben den Überblick. Von der Technik bis zur Förderung.

Persönlich für Sie da

Sie sind Sie – darum schauen wir auf Ihre individuelle Situation und beraten Sie persönlich.

Hier wählen Sie Ihre persönliche Ladelösung

Sie fahren „E durch RE“ und senken damit den CO2-Ausstoß auf unseren Straßen – wir kümmern uns um Ihre optimale Ladelösung.

Wallbox incl. Installation

Unsere Lösung für alle, die schnell, effizient und sicher Zuhause laden möchten.


Ihre Vorteile:

  • Keine Handwerkersuche
    Wir organisieren die Montage durch einen zertifizierten Elektroinstallateur
     
  • Energie- & Zeitersparnis
    Gemeinsam finden wir eine Wallbox, die optimal zu Ihrem Bedarf passt
     
  • Zertifizierte Montage
    Der Elektroinstallateur haftet für den fachgerechten Einbau

Wallbox incl. Installation:

ab 999,00 Euro1


Details

1Der Preis ist abhängig von der gewünschten Wallbox, der Einbau­situation und der Höhe der Förder­mittel.

Unsere Empfehlung
Rundum Sorglos

Unsere Lösung für alle, die mit Wallbox und Öko Ladestrom Zeit und Geld sparen wollen!


Ihre Vorteile:

  • Wallbox incl. Installation
    Alle Vorteile aus "Wallbox incl. Installation"
     
  • Kosten sparen
    Günstiger Öko Ladestrom statt teurerer Haushaltsstrom
     
  • 100 Euro Kombibonus
    Auszahlung mit der Jahresrechnung
     
  • Preissicherheit
    Ladestrom mit voller Preisgarantie bis 31.12.2021

Wallbox incl. Installation:

ab 999,00 Euro1

zzgl.

Ladestrom-Tarif:

18,99 ct / kWh Arbeitspreis (brutto)
  9,95 Euro / Monat Grundpreis (brutto)


Details

1Der Preis ist abhängig von der gewünschten Wallbox, der Einbau­situation und der Höhe der Förder­mittel.

Ladestrom

Unsere Lösung für alle, die bereits über eine Wallbox und separaten Stromzähler verfügen.


Ihre Vorteile:

  • Kosten sparen
    Günstiger Öko Ladestrom statt teurerer Haushaltsstrom
  • Preissicherheit
    Ladestrom mit voller Preisgarantie bis 31.12.2021

Ladestrom-Tarif:

18,99 ct / kWh Arbeitspreis (brutto)
  9,95 Euro / Monat Grundpreis (brutto)


Details

Gut beraten zu mehr „E“ für RE

Antworten zum Aufladen

Geht es Ihnen auch so: E-Mobilität ist für Sie sehr interessant, Sie haben aber noch viele Fragen rund ums Laden? Wir geben Antworten, wie Sie Ihr E-Auto zu Hause betanken, was Sie dafür brauchen, welche Fördermöglichkeiten es gibt und was Sie sonst noch wissen sollten.

Welche Steckertypen nutzen E-Autos?

Am weitesten verbreitet ist der Typ 2-Stecker. Mit diesem kann man an den meisten öffentlichen E-Tankstellen sein Auto aufladen. Hierbei handelt es sich um den europäischen Standartstecker, der auch für Wallboxen geeignet ist. Seltener sind die folgenden Modelle: Typ 1-Stecker, Combo-Stecker (Combined Charging System), CHAdeMo-Stecker, Tesla Supercharger, Schuko-Stecker.

Kann das Ladekabel während des Aufladens gestohlen werden?

Keine Sorge, das ist nicht möglich. Das am Auto angeschlossene Ladekabel wird durch die Zentralverriegelung geschützt und an der Wallbox / Ladesäule wird das Kabel zudem beim Start des Tankvorgangs automatisch verriegelt.

Wie lange dauert das Aufladen?

Für die individuelle Ladezeit Ihres E-Autos gibt es folgende Formel: Batteriekapazität (z.B. 60 kWh) geteilt durch Ladeleistung (z.B. 20 kW) = Ladezeit (3 Stunden).

Wie lade ich mein E-Auto daheim?

Grundsätzlich ist das über die normale Steckdose möglich, sofern Sie ein entsprechendes Ladekabel haben. Das macht jedoch wenig Spaß, denn es dauert sehr lange und zudem besteht das Risiko, dass die Leitung stark erhitzt und die Sicherung rausfliegt. Schneller und sicherer ist es, eine sogenannte Wallbox zu installieren. Dafür brauchen Sie jedoch einen eigenen Stellplatz (Garage, Carport) für Ihr E-Fahrzeug.

Als Mieter oder falls Sie einen Stellplatz in einer Gemeinschaftsgarage haben, brauchen Sie für die Installation derzeit eine Einverständniserklärung von der Eigentümergemeinschaft bzw. dem Eigentümer, weil Sie bauliche Veränderungen vornehmen. Dazu haben wir eine Briefvorlage vorbereitet, die Sie hier herunterladen können. Darüber hinaus benötigen Sie einen separaten Stromzähler, falls dieser nicht bereits in der Wallbox integriert ist. Hierum kümmert sich in jedem Fall der Fachbetrieb, der Ihre Wallbox installiert.

Wallbox? Was ist das?

Eine Wallbox (auch als Wandladestation oder Wall Connector bezeichnet) ist eine sichere Anschlussmöglichkeit, um ein E-Auto über das Hausstromnetz zu laden. Sie ist aber mehr als eine „spezielle“ Steckdose, da sie auch Informationen zur Stromstärke bereitstellt. Am Markt sind zahlreiche Wallboxen erhältlich; je nach Bedienkomfort und Ladeleistung liegen die Preise zum Teil weit auseinander. Da die Ladeleistung eine wesentliche Rolle für die Ladedauer spielt, sollte jede Wallbox auf das entsprechende E-Auto abgestimmt sein.

Können Fremde unerlaubt meine Wallbox nutzen?

Sollte Ihre Wallbox für andere zugänglich sein, können Sie unbefugtes Aufladen per Schlüsselsystem oder RFID-Chip verhindern. Dann kann an Ihrer Wallbox nur Strom entnehmen, wer über eine entsprechende RFID-Karte oder einen Schlüssel verfügt.

Darf ich die Wallbox selbst anbringen?

Die Installation muss ein zertifizierter Fachbetrieb übernehmen, der dann auch für den fachgerechten Einbau haftet.

Muss eine Wallbox angemeldet werden?

Ja – und zwar beim örtlichen Netzbetreiber. Ab einer Ladeleistung von 22 kW brauchen Sie für die Installation sogar die Zustimmung des Netzbetreibers.

Bekomme ich Fördermittel für die Installation einer Wallbox?

Umfangreiche Fördermittel gibt es vom Land Nordrhein-Westfalen. Auf der Website ElektroMobilität NRW finden Sie einen Überblick mit den entsprechenden Formularen. Und wenn Sie unsicher sind, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, helfen wir Ihnen gern weiter.

Kann ich für meine Wallbox den gewöhnlichen Haushaltsstrom nutzen?

Ja, das geht – aber spezielle Ladestromtarife können deutlich günstiger sein. Denn in Recklinghausen gelten günstigere Netzentgelte für Wallboxen. Im Gegenzug behälten sich der Netzbetreiber vor, das Aufladen nur zu bestimmten Zeiten zu ermöglichen (aktuell bei Westnetz: 20:00 – 06:00 Uhr und 16:00 – 16:45 Uhr).

Unser Tipp: der Öko Ladestromtarif Ihrer Stadtwerke

Wie zahle ich unterwegs an öffentlichen Ladestationen?

Wird Ihr Anbieter an der jeweilgen Ladesäule unterstützt, bezahlen Sie per Ladekarte oder App. Beim vertragsfreien Laden – auch „Ad-hoc-Laden“ genannt – entrichten Sie den fälligen Preis mittels Kreditkarte oder Paypal.

Gern persönlich

Ein persönliches Gespräch ist immer noch am besten geeignet, individuelle Fragen zu klären. Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder besuchen Sie uns im Kundenbüro in der Recklinghäuser Altstadt, Münsterstraße 22. Wir freuen uns auf Sie!

Elmar Rave

Elmar Rave

Vertrieb Energie

02361 906 80 11

Kontaktformular

Münsterstraße 22
45657 Recklinghausen

Übrigens

Mit Ökostrom unsere Stadt nachhaltiger aufstellen

Mit Ökostrom unsere Stadt nachhaltiger aufstellen

So geht Zukunft für Recklinghausen: Mit Ökostrom von Ihren Stadtwerken.

Wir fördern E-Mobilität in RE

Wir fördern E-Mobilität in RE

Exklusiv für Stadtwerke Kund*innen:
• 100 Euro Zuschuss beim Kauf eines Elektroautos oder
• 50 Euro Zuschuss für den Kauf eines E-Rollers oder E-Bikes.

Stadtwerke Recklinghausen

Münsterstraße 22
45657 Recklinghausen

Unsere Öffnungzeiten

Montag: 14-18 Uhr

Dienstag-Freitag: 11-18 Uhr

Samstag: 10-13 Uhr

Service-Hotline

02361 905 44 89