Stromzähler richtig zuordnen

Praxistipps aus dem Kundenbüro

Stromzähler in Mehrfamilienhäusern

Heute starten wir mit einer kleinen Serie „Praxistipps aus dem Kundenbüro“

Erste Frage: Wie kann ich in einem Mehrfamilienhaus sicher erkennen, welcher Stromzähler zu meiner Wohnung gehört? Denn leider kommt es im Umzugsstress vor, dass beim Strom-Anmelden die Zählernummer des Nachbarn angegeben wird. Vor allem dann, wenn im Keller ein großer Verteilkasten mit vielen Zählern steht, die nicht eindeutig beschriftet sind. Dann zahlt man selbst zwar brav Abschläge, aber für den Zähler des Nachbarn. Und wenn dieser nicht gleich auf die Kündigungsbestätigung seines Versorgers reagiert, kann es ziemlich lange dauern, bis das auffällt. Gleichzeitig kommt aber niemand für die Kosten des „richtigen“ Zählers auf, so dass der Grundversorger (bei uns in RE ist das e.on) sich dann an den Hauseigentümer wendet und ihm die Rechnung präsentiert.

Schlüsselübergabe beim Einzug in eine neue Wohnung

Wie könnt ihr so etwas vermeiden?

  • Am Tag der Schlüssel- bzw. Wohnungsübergabe mit dem Vermieter zusammen den Zähler fotografieren. Dann habt ihr auch gleich den richtigen Zählerstand erfasst!
  • Das Übergabeprotokoll gut aufbewahren, ggf. gleich mal auf dem Handy speichern. Dort sollten alle Zählernummern und Zählerstände bei der Übergabe notiert werden.
  • Der Herd-Trick: du benötigst eine zweite Person, welche in der Wohnung bleibt und mit dir telefoniert, während zu am Zählerschrank bist. Du schaust dir den Zähler an, der es wahrscheinlich ist, die Person in der Wohnung schaltet für ca. 10 Sek. den Herd (Heizlüfter, Fön, Toaster) an. Je höher der Verbrauch, desto deutlicher der Effekt. Wenn die Drehscheibe in dem Zähler genau für diese Zeit plötzlich sehr viel schneller läuft habt ihr den richtigen Zähler erwischt – wiederholt dies aber bitte drei oder vier Mal, um Zufälle (Nachbar hat auch den Herd an …) auszuschließen. Wenn der beobachtete Zähler keine Reaktion zeigt, war es wohl der falsche! Dann schaut ihr euch den nächsten an, solange, bis ihr den richtigen eindeutig erkannt habt. Übrigens: bei den neueren, elektronischen Zählern wird die klassische Drehscheibe durch einen kleinen, schwarzen Strich simuliert, der von links nach rechts wandert (im Bild am rechten Rand auf halber Höhe.) Auch hier gilt: je schneller die Bewegung, desto höher der Verbrauch.

Übrigens

Manchmal macht der Vormieter bzw. der Vermieter beim Auszug im Sicherungskasten den sogenannten „Schutzschalter“ (FI) aus. Meist reicht dafür ein Knopfdruck. Dann habt ihr im ersten Moment keinen Strom in der Wohnung. Aber keine Panik, diese Sicherung lässt sich durch Drehen oder Umlegen des Schalters ganz einfach wieder reinmachen. Nur sehr selten ist mal der Zähler abgeklemmt worden und muss vom Netzbetreiber wieder in Betrieb genommen werden.

Wollt ihr mehr über die „moderne Messeinrichtung“ erfahren? Das Satire-Magazin extra 3 hat einen lustigen Kurzfilm dazu gedreht:

https://youtu.be/aqHauk3bNFA

Bildquellen:

Bildquelle:

AdobeStock 283869946

AdobeStock 265470039

AdobeStock 284003500

Stadtwerke Recklinghausen

Münsterstraße 22
45657 Recklinghausen

Unsere Öffnungzeiten

Montag: 10-18 Uhr

Dienstag, Mittwoch & Freitag: 10-17 Uhr

Donnerstag: 10-18 Uhr

Samstag: geschlossen

Service-Hotline

02361 905 44 89